Foto: Netzwerkveranstaltung NRW KANN in Essen (Copyright: Jörg Meyer | jumpr.com)

NRW KANtinen Nachhaltig gestalten – Erfolgreiche Workshop-Reihe zur Stärkung regionaler Netzwerke

Das Interesse an dieser Workshop-Reihe hat die Verantwortlichen des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) positiv überrascht. Trotz pandemiebedingter Einschränkungen konnten zwischen November 2021 und März 2022 drei Workshops zur „Stärkung regionaler Netzwerke für Kantinen und Erzeuger“ durchgeführt werden.

Der Auslöser für die Workshop-Reihe des LANUV-Projekts „NRW KANtinen Nachhaltig gestalten“ (NRW KANN) ist naheliegend: in den Kantinen und Mensen des Landes ist viel Luft nach oben beim Einsatz regionaler Produkte. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Beispielsweise behindert bei Kantinen im Landesbetrieb oftmals das EU-Vergaberecht die explizite Ausschreibung von regionalen Produkten. Andererseits ist den Verantwortlichen in unabhängigen, betrieblichen und behördlichen Kantinen die Nähe zu möglichen regionalen landwirtschaftlichen Erzeuger:innen und deren überraschend vielfältigem Produktportfolio nicht immer bewusst.

Vor diesem Hintergrund kamen in Warendorf, Nümbrecht und Essen jeweils zahlreiche Interessierte aus den Bereichen regionale landwirtschaftliche Lebensmittelproduktion und Kantinenversorgung zu offenem Austausch, reger Diskussion und erfolgreicher Vernetzung zusammen.

Die Inspiration dazu und den Rahmen für die jeweiligen Veranstaltungen gaben Impuls-Vorträge zu vergaberechtlichen Rahmenbedingungen, Regionalvermarktung, Regionalmarken und Erfahrungsberichte von Produzenten regionaler Lebensmittelerzeugnisse sowie Betreibende kleiner, mittlerer und großer Kantinen.

Das einhellige Echo der Teilnehmenden überraschte dann auch nicht: derartige Formate für die Begegnung, den Austausch und die Vernetzung sind für mehr Regionalität in der Gemeinschaftsverpflegung unbedingt erforderlich und zu verstetigen! Daran arbeitet das Projektteam aktuell.

Foto: © Jörg Meyer | jumpr.com