Beitragbild
(gilt für alle Varianten)

Grafik: mag-doch-jeder (Quelle: magdochjeder.de)

Mag doch jeder: Immer mehr Rheinländer beteiligt

Bei der landwirtschaftlichen Image-Kampagne „Mag doch jeder“ sind immer mehr rheinische Bauern aktiv, berichtet der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV). Hofgeschichten zu den Themen Ackerbau und Forschung, Zuckerrüben, aber auch Direktvermarktung und Erdbeeranbau nehmen die Zuschauer dabei mit in die Region.

Mit interessanten und authentischen Geschichten, Hintergrundinformationen und Fakten wird in der Kampagne heutige Landwirtschaft gezeigt (www.magdochjeder.de) – ehrlich und echt. „Dabei wird kein Bullerbü-Idyll geschaffen, sondern ein authentisches Bild der Landwirtschaft, welches zeigt: Hier kommen unsere Lebensmittel her“, so RLV Vizepräsident Paul-Christian Küskens. „Wir freuen uns, dass dort auch rheinische Gesichter zu sehen sind und wir gemeinsam am Image der Landwirtschaft    und für mehr Lebensmittel-Wertschätzung arbeiten.“ Interessierte Landwirte finden alle nötigen Informationen auf der Kampagnen-Website und können sich dort einen ersten Eindruck über die Inhalte verschaffen. Auch auf Facebook oder Instagram findet man „Mag doch jeder“ (@magdochjeder).

Ins Leben gerufen wurde die Infokampagne „Mag doch jeder“ vom Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband (WLV) und dem Raiffeisenverband Westfalen-Lippe (RVWL). Seit kurzem wird sie durch den RLV verstärkt. Website, Blog, Strohpylonen an den Feldern, Radiospots, Buswerbung, Verbraucherumfragen und Instagram sowie Hofgeschichten, das sind nur einige Punkte, die die Kampagne in den letzten Monaten haben wachsen lassen und Lust auf mehr machen. Infos zur Teilnahme für Landwirte sowie für Interessierte gibt es unter www.magdochjeder.de.

Quelle und Beitragsbild: magdochjeder.de