Beitragbild
(gilt für alle Varianten)

Grafik: Food - made in Germany unterstützt deutsche Lebensmittelexporteure (Copyright: https://fmig-online.de/)

Food - Made in Germany e.V. informiert über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Export

Frische digitale Formate mit „Impact“ für Ihren Export

Digital wird das neue Normal, könnte man meinen, in der Tat gibt es aktuell kaum Alternativen.
Food – Made in Germany e.V. weist auf ausgewählte Online-Termine und das BMEL Auslandsmesse-Programm hin:

Virtuelles B2B Event Spanien

Logo: Food - Made in GermanyDurchführer: GEFA e.V. & AHK Spanien, mit Förderung des BMEL
Termine: 27.10.2020 (Briefing), 16. bis 18.11.2020 (b2b Telefonate)
Ihre Vorteile:

  • Sie nehmen virtuell ohne Reisetätigkeit (Zeit & Geld) teil,
  • mehrere Teilnehmer Ihres Unternehmens können gleichzeitig partizipieren und
  • flexible und individuelle Terminvereinbarungen auf der Grundlage Ihrer Unternehmensvorgaben.
  • Mindestens drei b2b-Meetings pro teilnehmendem Unternehmen sind vorgesehen
  • Kosten: 1.320,- € zzgl. MwSt.
    Hier finden Sie entsprechende Informationen und Anmeldung

___________

Auslandsmessen

Das neue BMEL-Auslandsmesseprogramm 2020 (09/20)
Download

BMEL – Gemeinschaftsstand – German Pavillon
IFE – International Food & Drink Event, London
Messezeitraum: 22.03.2021 – 24.03.2021
Anmeldeschluss: 06.11.2020

Mit Fragen, Anregungen oder exportrelevanten Terminen fragen Sie direkt nach:

Ralf Pohle
Food – Made in Germany e. V.
Johannssenstr. 10
D-30159 Hannover

T: +49 (0)511 348 79-30
M: +49 (0)176 13487915
Fax +49 (0)511 34879-78
Web: www.fmig.de   

Grafik: Food – made in Germany unterstützt deutsche Lebensmittelexporteure (Copyright: https://fmig-online.de/)