06.01.2016 / Regionen

So isst Deutschland: Regionalität – das wichtige Einkaufskriterium

Dass Lebensmittel gut schmecken, ist allen Deutschen sehr wichtig. Aber darüber hinaus? Regionales liegt stark im Trend. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Forsa, die unter 1.000 Verbrauchen im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft durchgeführt wurde (Ernährungsreport 2016).

76% aller Befragten legen Wert darauf, dass ein Lebensmittel aus der Region stammt. Je älter die Kunden werden, desto wichtiger wird für die Einkaufsentscheidung, dass die Lebensmittel aus der Region kommen. Dagegen nimmt der Einfluss der Werbung auf die Kaufentscheidung ab.
Die Umfrage zeigt auch, dass sich Verbraucher nicht nur von Produktinformationen auf der Packung sondern über alle Altersgruppen auch von Siegeln beim Einkaufen leiten lassen.
Grundsätzlich ist zu erkennen, dass die Deutschen großes Vertrauen in ihre Lebensmittel haben. Drei Viertel der Befragten (75%) schätzen die Bedingungen, unter denen Lebensmittel in Deutschland produziert werden, als gut ein.

88% der Befragten finden es notwendig, dass der artgerechten Haltung von Nutztieren größere Beachtung geschenkt wird. Sie wären auch bereit (45%) oder eher bereit (44%) mehr zu zahlen, wenn die Tiere besser gehalten würden. Im Schnitt wären die Befragten bereit, 16,50 Euro für ein Kilogramm Fleisch aus stärker tiergerechter Haltung zu bezahlen, wenn das Kilogramm Fleisch aus herkömmlicher Produktion 10,00 Euro kosten würde.

Dass die Lieblingsspeise der Deutschen Nudeln sind (35%), aber weniger als 1% der Männer angeben, Vegetarier zu sein, sind auch interessante Erkenntnisse dieses erstmals erschienenen Ernährungsberichtes, der hier heruntergeladen werden kann. Die nebenstehende Grafik zeigt Seite 18 des Reports.


Quelle: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

       
×

Anmelden

×
Website bewerten

Wie gefällt Ihnen die Webseite von NRW ISST GUT?

.
×
Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?

Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus und klicken Sie anschließend auf „absenden“. Wir melden uns bei Ihnen zurück! Natürlich erreichen Sie uns auch telefonisch oder direkt per E-Mail unter: info@nrw-isst-gut.de

Geschäftsstelle Ernährung-NRW e.V.
Gereonstraße 80
D-41747 Viersen
Tel.: 02162 / 81905-96
Fax: 02162 / 5010804

Hotline

02162 8190596  

Mail

 

Social Media

.