26.11.2018 / Regionen

Podiumsdiskussion "Megatrend Regionalität – aber bitte kontrolliert und glaubhaft!"

Andreas Heinz, Vorsitzender von Ernährung-NRW e.V., moderierte im Rahmen der Vortragsveranstaltung "Landesehrenpreis für Lebensmittel NRW" am 19.11.2018 im Maxhaus in Düsseldorf die Podiumsdiskussion mit Mitgliedern und Markennutzern:

  • Heinz-Jörg Noll, Inhaber der Feinfischräucherei Noll, Schermbeck,
  • Bruno Horrichs, Vorsitzender der MEG Rheinland, Monschau,
  • Jörg Breuer, Inhaber von Fleischerei & Partyservice Breuer, Übach-Palenberg,
  • Thomas Kühnle von Edeka Rhein-Ruhr, Moers.

Alle Diskussionsteilnehmer setzen das herkunftsbasierte Qualitätssiegel "Geprüfte Qualität NRW" ein. Es unterliegt hohen Qualitätskriterien und wird nur an Lebensmittel vergeben, die in NRW erzeugt und verarbeitet werden. Die Unternehmen positionieren sich damit eindeutig gegenüber ihren Mitbewerbern.

In der Podiumsdiskussion wurden die unterschiedlichen Erfahrungen der Teilnehmer diskutiert und die verschiedenen Perspektiven von Regionalität beleuchtet.

In Zusammenarbeit mit Ernährung-NRW e.V. nutzt EDEKA seit 2017 das Gütesiegel "Geprüfte Qualität NRW" auf regionalem Obst und Gemüse, um dem Verbraucher die Sicherheit zu geben, dass er regional geprüfte Qualität aus NRW einkauft. Thomas Kühnle, Warenbereichsleiter Obst & Gemüse, ist überzeugt, dass das Thema Regionalität noch weiter an Bedeutung gewinnt. Mit der Eigenmarke "meinLand" hat EDEKA bereits für Obst, Gemüse und Molkereiprodukte eine Marke geschaffen, die Kundinnen und Kunden Vertrauen und Sicherheit durch die regionale Nähe der Produzenten geben soll. Bei "meinLand" können Verbraucher am Etikett erkennen, von welchem Hof das frische Produkt stammt.

Fleischerei & Partyservice Jörg Breuer wurde im letzten Monat auditiert und kann jetzt als erste Fleischerei in NRW die beiden Zeichen, das Betriebszeichen "NRW IS(S)T GUT - Der Region verpflichtet" und das Qualitätssiegel "Geprüfte Qualität NRW", von Ernährung-NRW e.V. führen. Jörg Breuer bezieht die verarbeiteten Rohstoffe wie Schweine- und Rindfleisch zu 80% aus NRW und weist seine Kunden durch Einsatz des NRW-Gütesiegels darauf hin.

Als eines der ersten Produkte trägt die sternenfair-Weidemilch der MEG-Rheinland das Siegel "Geprüfte Qualität NRW". Bruno Horrichs, Vorsitzender der MEG Rheinland, garantiert damit eine Milchqualität von Kühen, die über 5 Monate im Jahr und 8 Stunden täglich auf der Weide gehalten werden. Die Landwirte, die die sternenfair-Weidemilch liefern, dürfen keine gentechnisch veränderten Futtermittel einsetzen. Für den Mehraufwand erhält der Landwirt deshalb einen garantierten Milchpreis von 40 Cent netto.

Heinz-Jörg Noll vermarktet die in NRW erzeugten und verarbeiteten Produkte der Feinfischräucherei unter dem Qualitätssiegel "Geprüfte Qualität NRW". Er wünscht sich noch mehr Akzeptanz von Handelsseite, so dass die Produkte auch verstärkt in den Fokus der Verbraucher gestellt werden.

Fazit der Gesprächsrunde war, dass Regionalität ein glaubhaftes Gütesiegel braucht, dass nicht nur die regionale Herkunft, sondern auch die Qualität der Produkte kontrolliert und sichtbar bestätigt. Nur so hat der Verbraucher ein verlässliches Zeichen, das ihm Sicherheit im Einkauf garantiert. "Geprüfte Qualität NRW" ist solch ein regionales Zeichen.

       
×

Anmelden

×
Website bewerten

Wie gefällt Ihnen die Webseite von NRW ISST GUT?

.
×
Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?

Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus und klicken Sie anschließend auf „absenden“. Wir melden uns bei Ihnen zurück! Natürlich erreichen Sie uns auch telefonisch oder direkt per E-Mail unter: info@nrw-isst-gut.de

Geschäftsstelle Ernährung-NRW e.V.
Gereonstraße 80
D-41747 Viersen
Tel.: 02162 / 81905-96
Fax: 02162 / 5010804

Hotline

02162 8190596  

Mail

 

Social Media

.